Kameratraining!

 

ist ein zweigeteilter Prozess.

 

1. Eine Kamera fungiert wie eine Art Filter auf dem Weg zum Herzen des Betrachters: Nur ein Teil wird durchgelassen. Die Frage, ob mich die Kamera liebt, ist sinnlos- und falsch gestellt. Wichtiger ist: Kann ich die Kameralinse an meinem Erleben teilhaben lassen- und was hilft mir dabei?

Im technischen Bereich hilft das Wissen um den Blickwinkel einer Kamera in den unterschiedlichen Einstellungen- und wie ich sie für die Sichtbarkeit meines Spiels nutzen kann.

 

2. Eine Rolle verlangt von Euch, verkörpert zu werden. Trotz des vollen Erlebens der inneren Zustände Eurer Figur in einer Situation braucht es die zusätzliche Konzentration, dieses Erleben einer Kameralinse zu öffnen. Was hilft, mit dem technischen Wissen um die Kamera herum dieses Erleben zielgerichtet zuzulassen, und welche Schwierigkeiten dabei auftreten, wird hier geschult.

Dieses Seminar findet nur auf Anfrage statt und kann perfekt im Rahmen eines Demobandkurses stattfinden. Dann gibt es neben dem erweiterten Wissen auch das bessere Demo- Material